Wir arbeiten mit unseren Nachbarn aus der Region zusammen. Die Nähe zu den ausgewählten Betrieben schafft Transparenz und Vertrauen.
Denn was in der Region bleibt, stärkt unsere Heimat.

  • Getreide

    Unser Mehl für die Balletshofer Backwaren kommt von einer Mühle aus Donauwörth. Diese verarbeitet ausschließlich Getreide von bayerischen Feldern. Hier wird die Qualität regelmäßig geprüft, damit wir optimale Backeigenschaften erzielen.

  • Eier aus bester Freilandhaltung

    Das Balletshofer-Frühstücksei kommt von einem Hof in Anhausen bei Diedorf. Hier wohnen unsere Hühner in einem Hühner-Wohnmobil, das auf einer grünen Wiese steht. Wenn das Gras zusammengepickt ist, fährt das Wohnmobil ein Stück weiter, der Zaun wird neu gesteckt und die Hühner haben wieder eine grüne Wiese zum Spielen.

  • Milch

    Die Milch für die Balletshofer-Kaffeespezialitäten kommt aus Neuburg an der Donau und dem Berchtesgadener Land. In diesen zwei Milchbetrieben wird das Thema Nachhaltigkeit und Tierwohl sehr großgeschrieben und deckt sich mit unserer Firmenphilosophie.

  • Wurst

    Unsere Wurst kommt ausschließlich von Metzgern hier in der Region, wie z.B. aus dem Bärenkeller, Gablingen und Rain am Lech.

  • Kaffee

    Die Bohnen für die Balletshofer-Kaffeespezialitäten kommen von einer Rösterei aus Ulm. Eine der ältesten Röstereien Deutschlands mit einer Tradition, die bis zum Jahr 1844 zurück reicht. Zitat: „Was unsere Tradition prägt, ist die Achtung vor der Natur, den Menschen und der kulturellen Vielfalt“

  • Ressourcen

    Da wir unnötigen Müll vermeiden möchten, berechnen wir wie andere Branchen auch 0,15 € pro Papiertragetasche. Die kompletten Einnahmen der verkauften Taschen werden am Jahresende einer gemeinnützigen Einrichtung gespendet.